• (0800) 68826924 | Österreich: +431-2051292 | Schweiz: +4131-5281337
  • info@outbox.de

AAV - Automatisiertes Auskunftsverfahren nach §112 TKG

DSGVO - 
Technische Richtlinie zum automatisierten Auskunftsverfahren:
 
Nach der Einführung der DSGVO stehen wir nun vor der Umsetzung
der nächsten gesetzlichen Neuerung.
Letztes Jahr im Dezember wurde die „Technische Richtlinie zum
automatisierten Auskunftsverfahren“ kurz „TR-AAV“ verabschiedet. 
Einher geht damit eine Umsetzungsfrist von 12 Monaten,
welche dieses Jahr am 20. Dezember 2018 um 0:00 Uhr endet.
Was regelt die neue TR-AAV -
die Bundesnetzagentur (BNetzA) beschreibt es auf Ihrer Homepage wie folgt:
 

„Das automatisierte Auskunftsverfahren der Bundesnetzagentur unterstützt
die öffentliche Sicherheit in Deutschland. Gesetzlich berechtigte Stellen,
meist Sicherheits- und Strafverfolgungsbehörden, aber auch
Notrufabfragestellen, können bei der Bundesnetzagentur Kundendaten wie
Name, Anschrift oder Rufnummer zu Anschlussinhabern rund um die Uhr
automatisiert und hochsicher abfragen.“

Voraussetzungen & Anforderungen

Dabei handelt es sich um eine gesetzliche Vorgabe zu der alle Telekommunikationsunternehmen in Deutschland verpflichtet wurden, somit auch die outbox AG. Die bisherigen Systeme SARV und SBV werden durch dieses System abgelöst.
Neben der Automatisierung der Abfragen für mehr bzw. weitere berechtigte Stellen, wurde auch der Umfang der vorzuhaltenden Daten erweitert. Die abrufbaren Daten müssen nun weitere Kundenmerkmale wie z.B. Vertragsstart, Vertragsende,

Geburtsdatum des Kunden sowie weitere identifzierende Merkmale der Kommunikationswege wie Mailadressen, IMSIs, statische IP-Adressen und weitere mögliche Anschlussparameter enthalten.

Die neue TR—AAV enthält auch die Möglichkeit die Datenbasis einer phonetischen Prüfung zu unterziehen. Dazu haben wir einige Anpassungen in den Datenbanken vornehmen müssen, welche Sie als Reseller aber im Ergebnis nicht berühren.

Grundsätzliche Architektur

                     
    Abbildung der durch die BNetzA spezifizierte
    Schnittstelle für Abfrage und Antwort



 
    Übertragung zu den Bedarfsträgern erfolgt
    gesichert über sogenannte SINA Boxen




    Abwicklung über Cloudbasierte Server die
    in sicherer Umgebung redundant aufgebaut sind




    Kundendaten können via API oder
    via Webinterface übergeben werden

Sicherheit

   
   Zertifizierung des Prozesses durch BNetzA



   
   Wir garantieren eine DSGVO konforme   
   Verabreitung Ihrer Kundendaten

Automatisiertes Auskunftsverfahren
ohne technischen & personellen Aufwand gesucht?

Wir bieten Ihnen die Lösung

„Wir müssen wissen, wie es funktioniert, denn wir sind Carrier und nutzen unsere Lösung selbst“

AAV

outbox Automatisiertes Auskunftsverfahren

Speicherung der Daten

Speicherung der Daten

Ihre Kundendaten werden in unserem Rechenzentrum sicher und gesetzeskonform gespeichert.
Gesetzeskonforme Verschlüsselung

Gesetzeskonforme Verschlüsselung

Ihre Kundendaten werden so verschlüsselt, wie es die Bundesnetzagentur verlangt.
Sicherer Datentransport zu unserem System

Sicherer Datentransport zu unserem System

Der Datentransport erfolgt über verschlüsselte und durch Firewalls geschützte private Verbindungen. Über diese Verbindungen können Daten angeliefert werden. Die Übermittlung an die Behörde erfolgt ebenso verschlüsselt, via sogeannten SINA Boxen.
Persönliche Beratung & Unterstützung

Persönliche Beratung & Unterstützung

Zusätzlich bieten wir Ihnen unsere fundierte Consulting Leistung an. Gerne stellen wir Ihnen unsere Lösung vor und besprechen wie eine Anpassung an Ihre Systeme erfolgen kann. 

Lassen Sie sich von uns Beraten!

Zum Kontaktformular

ISO 9001:2015 zertifiziert

Unser Unternehmen ist nach der Qualitätsmanagement-Norm ISO 9001:2015 zertifiziert. Das bedeutet für Sie, mehr Qualität unseres Supports und unserer Technik nach definierten Methoden. Denn wir wollen immer gleich gut für Sie sein.